Motten schnell und nachhaltig loswerden

Nützliche Informationen, Tipps und Tricks für dein Mottenproblem.

Anzeichen für ein Mottenproblem

So erkennst du einen möglichen Befall mit Motten.

Kleidermotten und Lebensmittelmotten zählen zu den nervigen Plagegeistern, mit denen sich fast jeder Haushalt früher oder später einmal auseinander setzen musste. Die einen entdecken zuerst ein paar merkwürdige Falter in der Wohnung, bei anderen sind es Löcher in der Lieblingskleidung. Auf jeden Fall solltest du dich deinem Schicksal nicht einfach so ergeben. 

Denn von allein löst sich ein Mottenproblem in der Regel nicht auf. In der folgenden Übersicht findest du ein paar der typischen Anzeichen für die beiden Hauptschädlinge unter den Motten für uns Menschen:

Kleidermotten Anzeichen

  • Löcher in der Kleidung oder anderen Textilien
  • Beliebtes Versteck ist der Kleiderschrank
  • Ausgewachsene Kleidermotten
  • Mottenlarven / Mottenraupen
  • Gespinste, in denen die Larven leben (seidig)
  • unförmige Kotspuren meist in der Farbe der Textilien

Lebensmittelmotten Anzeichen

  • Befallene Lebensmittel mit feinen Gespinsten
  • Klumpenbildung bei Lebensmitteln wie Mehl
  • zusammenklebende Kotkörner an den Lebensmitteln
  • Ausgewachsene Lebensmittelmotten
  • Lebende Larven in den Lebensmitteln
  • Häutungsreste durch Verpuppungen
Kleidermotten bekämpfen: Bekannteste Art Tineola Bisselliella - Mottenproblem

FAQ zum Thema Motten

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Motten im eigenen Haus.

Was sind Motten?

Unter Motten werden in der Biologie unterschiedliche Kleinschmetterlingsfamilien zusammengefasst. Im allgemeinen Sprachgebrauch verwenden viele Menschen den Begriff Motten auch für alle Nachtfalterarten.

Welche Mottenarten gibt es?

Nach dem Smithsonian gibt es ca. 160000 unterschiedliche Mottenarten. Zu den bekanntesten zählen aufgrund ihres Schädlingscharakters die Lebensmittel- und die Kleidermotten.

Welche Motten machen Ärger?

Problematische Motten für den Haushalt lassen sich in zwei Hauptkategorien einteilen: Motten, die Lebensmittel befallen (=Lebensmittelmotten) oder Motten, die Textilien befallen wie Wolle, wollehaltige Kunststoffe, Pelze sowie manchmal Seide und andere Stoffe (=Kleidermotten)

Wie kann ich Motten bekämpfen?

Motten können mit unterschiedlichen Mitteln bekämpft werden. Das Vorgehen hängt dabei von der Mottenart ab, da diese unterschiedliche Eigenschaften mitbringen. 

Was sind die besten Mittel gegen Motten?

Zu den bekanntesten Mitteln/Methoden zählen Mottenfallen, Schlupfwespen, Lavendel, Zedernholz, Arnika, Staubsaugen, mottensicherere Lagerung (Lebensmittel / Textilien).

Wie kann ich Motten vorbeugen?

Neben regelmäßiger Kontrolle durch Ausmisten und Säubern helfen mottensichere Lagerung von Kleidung und Lebensmitteln oder im Kleiderschrank kleine Stoffbeutelchen aus getrocknetem Lavendel, Rosmarin, Thymian, Nelken, Zedernholz oder Lorbeerblättern.

Foto (1):  Taborsky / depositphotos